DeutschFrançaisItalianoEspañolEnglish

Der Weg des Kopfsalats

Am Beispiel des Kopfsalats wollen wir den Weg von der Aussaat bis zum Verkauf im Laden aufzeigen.

Bereits Anfang November besprechen wir mit unseren Erzeugern die Sortenauswahl und Anbauplanung für die kommende Sommersaison.

Mitte November beginnt die Aussaat beim Jungpflanzenbetrieb.

Über Winter wächst im beheizten Treibhaus die junge Salatpflanze heran.

Je nach Wetterlage wird bereits Mitte bis Ende Februar der junge Salat ins Freiland gepflanzt.

Die ersten Sätze werden mit Folie und Vlies abgedeckt, damit die zarten Pflanzen kühle Witterung überstehen und gesund heranwachsen können.

Wenn das Klima milder wird und der Kopfsalat ausreichend groß geworden ist, werden Vlies und Folie entfernt.

Bei allen Salaten muss ständig für ausreichend Beregnung gesorgt werden, um Trockenschäden zu vermeiden.

Im milden Weinbauklima der Pfalz wird in der Regel schon Mitte April mit der Ernte des Kopfsalats begonnen.

Direkt auf dem Feld wird jeder einzelne Kopf gewaschen, in Kisten verpackt und schnellstmöglich bei uns angeliefert.

Wir kontrollieren die Qualität und sorgen für eine schnelle Kühlung des Salats um die Ware frisch zu halten.

Noch am gleichen Tag wird die Ware in unserer Flowpackanlage foliert, um Haltbarkeit und Hygiene zu verbessern.

Der früh morgens geschnittene Salat wird noch in der selben Nacht durch unsere Kühl-LKW zum Kunden transportiert und ist bereits am nächsten Morgen im Supermarkt.